Solarenergieraum Geldgeber für eine

 

Demonstrationsanlage weltweit gesucht


Eric Hoyer
Nelkenweg 59

32805 Horn-Bad Meinberg


                                                                                        14.-16.-17..12.2019, C D


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich suche Förderer, Erbschaften/Schenkungen, Spenden, Investoren für eine

Demonstrationsanlage für einen Solarenergieraum.com bzw.

Solarenergieraum.mobil zum Zwecke der Effektivität die mit echten Daten unter

realen Bedingungen belegt werden sollen.


Das Pilotprojekt soll wesentliche Daten, Annahmen bestätigen um bei Unternehmen und politisch ein Interesse wecken und endlich wirklich die Einsparungen mit Sonnenenergie nachhaltig, kostengünstig umsetzen zu helfen.


Der Solarenergieraum - Zentralanlage - nach Modellen von Eric Hoyer mit allen seinen vielen Varianten und Anwendungsbereichen der Integrierung z. B. zu Prozesswärme in Betrieben bis hin zu Versorgung der kommunalen Betriebe aller Arten, Verwaltungen, Schulen und der späteren Elektroaufladung von Autos und Fahrzeugen, Bahn,  bis hin zu privaten Nutzungen z. B. über Integrierung der Fensterheizung Wandheizung mit Anbindung, Gewächshaus, Wintergarten zur Wandheizung zum Haus, zum Dachgarten, zum kurz-und

Langzeit-Feststoffspeicher – inklusive aller möglichen Varianten der zentralen

und dezentralen Anbindung. Der Einbindung noch guter funktionaler Heizungsanlagen der Privaten als auch, kommunale Projekte, Verwaltungen, Firmen

Europaweit und weltweit sollen der Solarenergieraum und Varianten vertrieben, installiert werden und den gesamten Servicebereich übernehmen.

Solarenergieraum.com  - hiermit können weltweit bis zu 3/5 an Öl, Gas, Kohle, Holz und ca. 20  Atomkraftwerke eingespart werden -

zum Zwecke der Effektivität und Beweisführung.
(nur eine Eiszeit wäre dem im Wege!)

Hierzu werden ebenso gut gesinnte, verlässliche Menschen zur Korrektur der relevanten Beiträge, zur Ausarbeitung der Vorbereitungen zur technischen Darstellung, der Varianten als Konzeption zum Plan wird benötigt. Es kann evtl. ein Forscher, Prof. die Studie begleiten.Hierzu werden ebenso gut gesinnte, verlässliche Menschen zur Korrektur der relevanten Beiträge, zur Ausarbeitung der Vorbereitungen zur technischen Darstellung, der Varianten als Konzeption zum Plan wird benötigt.

Anschreiben an Firmen die diese Teile und Varianten herstellen oder neu entwickeln können und gleichzeitig um evtl. Mitarbeit bei den einzelnen Projekten anbieten.

Hier wird auch hingewiesen, eine spätere gesamte Übernahme durch Förderer oder Firmen etc., ist vorgesehen, weil ich schon 73 (2019) Jahre alt bin.

Pflege zu Förderern und Investoren, und  Informationen zu Fördermaßnahmen von staatliche Mitteln, im Vorfeld der Beschaffung von Geldmitteln für den Solarenergieraum und Varianten für neue technologische Energieeinsparungen etc.eingeschlossen.

Die Zusammenarbeit mit Universitäten und deren Fachabteilungen.

Ein besonderes Augenmerk auf eine Firma die die Schaltkreise und Schaltungen aller Arten zum Projekt einbinden und herstellen können. Eine Firma ist da besonders gut.

Dieses Unternehmen sollte unbedingt schon auf diesem Bereich längere Erfahrung haben, weil dies ein wesentlicher Bestandteil des Zusammenspiels der einzelnen neuen Anlagen des Solarenergieraumes und Varianten wäre.

Hierbei sind die vorhandenen Anlage/n mit einzubinden solange diese benötigt oder gewünscht werden.

Hier spreche ich Menschen an, die Verantwortung tragen können und möchten und es nicht dem Willen und eingeplanter Politik oder den Energiekonzernen überlassen möchten die Energiewende auch anzugehen.

Sicherlich schreibe ich dieses hier als Erfinder, so habe ich nicht ein notwendiges Wissen eine Firma zu führen noch die Mittel um Gehälter in irgendeiner Form jetzt zu bezahlen, aber durch Eigeninitiative und durch Förderer kann dem - so hoffe ich in absehbarer Zeit  - abgeholfen werden. Lediglich eines kann isch versprechen, die dann gut bei dem Aufbau helfen werden dann mitbeteiligt in besonderer Weise.


Das Demonstrationsprojekt soll dann für ein Herstellerprojekt dienen um wesentliche  Annahmen zur kostengünstigeren Energieerzeugung zu bestätigen und bei Unternehmen generell ein weltweites Interesse zu wecken.

Ein Interesse wird dann sicherlich bei den Medien auftun und sollte ebenfalls dann eingebunden werden, in die Werbung für die Sache die dann mehr öffentlich ist..

Weil dieser Solarenergieraum viele Möglichkeiten bietet, z. B. für private Haushalte bis zu Firmen, Verwaltungen und Einrichtungen aller Art, wird man bald in die Lage  sein einen erheblichen Teil der Wärme und Energie, Strom, Dampf und Druck ( auch Wasserstoff etc.) kostengünstig - über 100 Jahre Haltbarkeit - erzeugen zu können.

Es ist mit allen diesen Anlagen und Komponenten des Solarenergieraums, möglich global 2/3 an Einsparungen von Heizöl, Kohle, Gas, Holz und Strom  von Atomkraftwerken  (die müssen zurück gebaut werden!!!)  zu erreichen. 

Sicherlich ist die Heizenergie und Kochenergie der Privaten und allen anderen Verbrauchern global viel einzusparen, am meisten wird Heizenergie für Wärme und Wasser eingespart, dann folgen die anderen Bereiche.

Aber wenn man später den Strom für elektrische Autos hinzu nehmen wird, sind da gewaltige Einsparungen mit dem Solarenergieraum etc. Standard.

Einfügung:

Hinweis auf einen Kommentar von mir auf die Versorgung von E-Autos mit Strom:

Ich habe einen Kommentar zu Ladestationen geschrieben, dort habe ich auf die nicht zu lösenden Probleme dieser Bereitstellung  vor vier Jahren hingewiesen.  Z.B. wenn Millionen Autos am Abend aufgeladen werden sollen, dies geht nicht, nicht durchführbar, weil ohne die gewaltigen Verlege-Kosten der Kabel  und Anlagen etc., eine Versorgung nicht realisierbar ist. Noch kann der Strom dazu bereit gestellt werden. Um diese gewaltigen Kosten zu umgehen ist die Verifizierung auf private Häuser und Firmen

und Verwaltungen etc. unumgänglich. Genau auch aus diesem Gründen ist der private Solarenergieraum eine Voraussetzung zur Energiewende generell, da nur ein dezentrale zur Verfügung Stellung von Strom z. B. durch Haushalte, Gewerbebetriebe, also Firmen und Verwaltungen, Schulen, Kindergärten und alle anderen, die solche Solarenergieräume verfügen, können zu der Energieversorgung im Kleinen zum Großen beitragen ! Dies erübrigt auch viele Stromleitungen und zentrale Stromversorger. Die Kosteneinsparungen wären gewaltig .Eric Hoyer

Solarenergieraum und meine besonderen  wirkungsvollen Windgeneratoren zur Ladung in vielen Häusern und anderen Gebäuden Schulen, etc. Bahnhöfen, Fabriken, Verwaltungen einbaut sind, so werden die zu einem erheblicher Beitrag zur Bereitstellung von Energiemengen, die in Kürze gebraucht werden gut sein.


Der Solarenergieraum mit allen seinen vielen Varianten und Anwendungsbereichen sind dann europaweit und weltweit zu vertreiben und den gesamten Servicebereich - global werden min. 10 Millionen neue Arbeitsstellen innerhalb von 15 Jahren entstehen und Bis zu 50.000 Fachkräfte und Arbeiter für Deutschland alleine benötigt.

Die privaten und industriellen Investitionen als auch staatlichen Fördermaßnahmen werden von mir dann auf die nächsten10 - 15 Jahre auf 1. 5 Billionen Euro global eingeschätzt.

(Hier wird nur von jedem 2. Haus oder Firma  etc, global ausgegangen.)

Wenn die Wärme und Energieerzeugung mit dem Solarenergieraum und Varianten mit denen der anderen Forschungen und Anwendungen, im Verhältnis zum Aufwand, mit deren
Forschungen und Anwendungen Schritt halten kann, so wäre dies schon ein Anfangs-Ziel, wenn der Solarenergieraum mit Anlagen, diese kontinuierlich auf 15 - 30 Prozent überholt, was ich stark annehme, sind meine Zahlen im Bereich der Realität und global noch besser anwendbar.

Der Solarenergieraum.com oder

Solarenergieraum. mobil.de flexibel sind für viele

Nutzungen in Varianten anwendbar, - was andere nicht können - zudem ist der Solarenergieraum wesentlich nachhaltiger, dies zeigt nicht nur die

Nutzungsdauer von 100 bis 200 Jahre Jahre!

Photovoltaik Module Anlagen,  die nur 19 - 30 Jahre halten,

Windkraftanlagen haben oft sogar nur eine gefühlte Haltbarkeit von 12 - 20 Jahre, mit einer Nutzungszeit bei höchstens 120 - 165 Windtagen im Jahr.

Der Solarenergieraum ist erheblich ökologischer und kann erheblich günstiger Sonne in Energie, umwandelt als Photovoltaik-Anlagen.

Daher sind Solarenergieraum-Anlagen gleichzeitig erhöhter Klimaschutz und CO2 Vermeidung. 

Die Gewinnung, Produktionslinie, der Haltbarkeit, bei Photovoltaik oder Windkraftanlagen bis hin zur Wiederverwertung  bzw. Müllaufkommen ist alles einzubeziehen, was aber nicht, bzw. tatsächlich einbezogen wurde !

Ein Solarenergieraum-Anlage hält gegenüber der Photovoltaik-Anlage mindestens 100 - 200 Jahre länger (sicherlich werden Teile erneuert werden müssen, aber nur im geringen Anteilen)  und nicht wie andere Anlagen komplett nach 15 bis 30 Jahre gewechselt und

montiert und wieder bezahlt werden müssen ( also min. 3 mal im Leben eines Menschen) . Da fragt man sich, was an Photovoltaik und herkömmliche Windkraft – als kleine Ergänzung ja - so nachhaltig sein soll !!!


Sicherlich sind die öffentlichen Studien zu den Substanzen der Photovoltaik zum Teil bekannt also viel zu teuer und nicht nachhaltig in der Herstellung. (Dabei wären die weggeworfenen Solarmodule- Förderungen einzubeziehen in den Irrsinn der Wegwerfgesellschaft, was die Natur und Mensch mit verkraften und bezahlen  muss.

Was aber nicht so bekannt sein dürfte ist, die Erwärmung der Umgebung von Photovoltaik-Anlagen die bis zu 70 Grad aufgeheizt wird und deren Kosten Alpträume bei Anwendern auslösen, denn diese sind oft nicht so wirtschaftlich und ca. alle 25 Jahre müssen die Module, Batterien neu gekauft und montiert werden!

Die Problematik der Windkraftanalgen ist ebenfalls bedenklich giftig, wegen der Stoffe die da Verwendung finden und nur 12 - 20 Jahre oder früher ersetzt werden müssen.

Hier hinzu kommt mein unveröffentlichtes Windkraftwerk, was nicht Stand der Technik ist und auch andere Wirkungsformen aufweist.

Es ist effektiver und halb so teuer, besonderer Vorteil ist, viele Menschen können sich solch eine Anlage leisten, die dann auch den Strom liefert und somit einfacher in das Stromnetz eingespeist werden kann als Anlagen im Nirgendwo und den Naturgewalten und die den Wellen und Windturbulenzen und Salz ausgesetzt sind.



Ich bitte Sie, um Interesse für alle meine Erfinder-Projekte, vom Solarenergieraum, europäische und australische Wasserversorgung für die nächsten 100 Jahre sorgen, sondern auch andere Erfindungen-Verfahren.de wie z. B. Kugelheizung, besondere Staudämme und andere Erfindungen und viele Hilfen zum Nutzen


Mit freundlichem Gruß

Eric Hoyer

14.-16.-17.12.2019  C D -

Es kann evtl. ein Forscher, Prof. die Studie begleiten.

 

 

 

Dunkle Materie,  Schwarze Materie 

 

Urknall-Theorie der Wissenschaften ist

 

obsolet und völlig unmöglich!

 

 

(03.12.2017, 04.12.2017 B C , 07.12.2017, 02.03.2018,  22.07.2018,

 23.07.2018 erheblich erw. 14.01.2020 )

 

dieser u.g.  Beitrag zeigt wie ungeeignet die Urknall-Theorie ist

unser Weltall mit allen Teilen der Systeme der Galaxien diese zu

erklären.

Es soll im Bruchteil einer Sekunde die Milliarden von gewaltigen 

Galaxien, deren System mit all den oft Milliarden von Sternen und

Sonnen und deren unermesslicher Masse explodiert

sein, lieber nicht. Nun stellen Sie sich mal die unbekannte Masse

von Materie alles Galaxien mal vor.

 

Also die Ursuppe wurde mit irgend einer Zündung zur Explosion gebracht -

nach dem System der - Vakuumbombe, Russen -, feine Teilchen ergeben

irgendwann ein Superexplosion - und daraus hat sich dann nach Theorien

die

Ur-Explosion  der Urknall ergeben.

 

Eine solche Explosion setzt voraus, es musste erst mal diese gewaltige

Materiensuppe tatsächlich vorhanden sein. Woher ist also die Ur-Materie

gekommen, ist die Frage woher kommt diese und nicht der Urknall selber

bildet Materie, sondern meine  Netzfeldenergie nach Modell Eric Hoyer,

diese kann nur Gott zünden, wenn überhaupt gezündet wurde.

 

Die Urknall-Theorie ist gar nicht möglich, nach herkömmlicher Vorstellung,

weil eine so gewaltige super Explosion der mögliche

Ausgangszustand fehlt.

Nicht für Wissenschaftler erklärbar sein wird. Was sie erklären stimmt nicht

vom Ablauf.

 

So müsste an dieser Stelle - wo der Urknall entstanden ist - ein gewaltiges

Nichts entstehen. Dieses Nichts wäre min. so groß wie unser sichtbarer

Horizont im All selber.

Wenn also die sichtbare Materie flieht in diesem von Wissenschaftlern

angenommen gewaltigen Größe.  Das Weltall ist unendlich, sonst

würde die ausdehnbare Explosion nicht expandieren können.

 

Da aber nach allen Richtungen Sterne, Sonnen-Systeme und Galaxien

 

nun sichtbar sind, kann nur die Netzfeldenergie auf dieser und in dieser

 

dies alles ablaufen, demzufolge ist eine

 

Urknall-Theorie obsolet, nicht möglich, weil keine realer Zusammenhang

 

zur den Superpartikeln Schwarze-Materie noch nicht verstanden werden kann,

 

die aber offensichtlich überall vorhanden ist.

 

Alleine dieser nur vorherrschende Zustand des Netzfeldes zeugt von

 

einem nicht explodierenden Zustand der Explosion im Zustand Null,

 

sondern von einem anderen Aufbau im Netzfeld und deren Energie,

 

der Materiengeburt der sichtbaren Materie. Dieser Zustand weitet sich

 

aus und gleitet auf dem Netzfeld und kollidiert und bildet größere Teile

 

von Materie und so ist ein Werden im Weltall wie in unserer Zeit - 2017 -

 

möglich, was wir nun sehen. Gravitation ist ein Teil der Vorgänge.

 

Hier könnte evtl. die Gravitation in herkömmlicher Ansicht aufgegeben

 

werden müssen, da eine Gravitation nach Einstein bei Schwarzer-Materie

 

Cosmon, nicht nötig wäre, sondern nur bei sichtbarer Materie zutrifft.

 

Siehe meine Erklärung zu Schwarzer-Materie hier die Lösung, nenne ich

 

Netzfeldenergie Modell Eric Hoyer. (Net field energy

 

 

In meinem Beitrag ist Leben im Weltall möglich, Netzfeldenergie.

 

https://www.spektrum.de/news/ritt-ueber-dem-ereignishorizont/1605570

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

der Folgende Teil des Links und sein Thema hat viele Fehlerhafte Ansichten die Theorien sind  nicht

möglich und sind Teil-Phantasien. Dies zeigt was die für Ansicht von schwarzer Materie haben, ganz 

schlimm...

 

Mysterien des Weltalls: Gibt es ein Schattenuniversum?

 

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/mysterien-des-weltalls-gibt-es-ein-schattenuniversum-100.html

 

....................................................................................................................................................................................................

 

Interessant sind auch die Feststellungen von unterschiedlichen

Fortbewegungen der Richtungen von Galaxien, aber auch der

unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Diese Differenzen hängen von der Dichte

oder weniger an Dichte des Netzfeldes zusammen. Meine Theorie auf dem

Gleiten der Netzfeldenergie würde auch die Flucht von Galaxien und auch in

anderen Richtungen und unterschiedliche Geschwindigkeiten begründen helfen.

 

Neuere Forschungen machen eine Urknall-Ansicht unmöglich und unsinnig. Ich

habe auch die Schwarzen-Löcher im Netzfeld meiner Erklärung

dargestellt, was damit geschieht. 

 

Alleine die Wärmebilder des All hin zu dem angeblichen Urknall machen diese

herkömmliche Theorie der Wissenschaftler zunichte. Diese Verteilung der

Wärme im Weltall zeigt ein Bild von keinem Zentrum, sondern von einer

Verteilung über dem ganzem All. 

Also ist es gar keine Explosion gewesen, dies wäre eine Schlussfolgerung

 

der Verteilung von Wärme in der Frühzeit nach dem angeblichen Urknall.

 

Auch das Sterben von Sternen ist falsch, diese würden schwarze-Löcher

ergeben, gänzliche falsche Theorie, diese hat mit der eigentlichen Gruppe der

schwarzen Löcher keinen Zusammenhang, sondern mit der Netzfeldenergie

nach Eric Hoyer.

 

Schwarze-Löcher sind Ansammlung von Materie, die das Netzfeld stört,

wird von der Netzfeldenergie als Störung der Netzfeldenergie erkannt,

 

es entsteht ein Schwarzes-Loch, um eine Störung zu egalisieren, Theorie

 

nach Eric Hoyer. Also ist die Netzfeldenergie mit die Ursache eines sterbenden

Sterns der die Netzfeldenergie stört, der Zusammenfall auf schwere Masse

bildet an sich kein schwarzes Loch, sondern das hierdurch  gestörte Netzfeld an

Energie zur sichtbaren Materie.

Netzfeldenergie wird aktiv, dies bedeutet um so dichter die Masse der

sichtbaren Energie stört um so größer das Schwarze-Loch.

 

...der Beitrag verschobene Schwarze-Löcher in scenexx massereichen Schwarzen

 

Löchern in Zwerggalaxien über ihre Zentren zeigt meine annahmen als richtig,

wenn ich sage auf die Masse der sichtbar ist wirkt eine Schwarzes-Loch, damit

ist auch der Beleg schon erbracht, wie bei Zwerggalaxien diese Schwarze-Loch

eben auch seitlich auftreten können. Aber in dem Beitrag oben geht es um einen

Welle in Form einer Galaxis die auch noch sich bewegt als würde sie reiten, so

die Einlassungen dort. Diese Phänomen ist erklärbar entweder handelt es sich

um ein eine frühere Kollision, oder wie ich meine auch um die Kräfte der

Schwarzen-Energie, Netzfeldenergie nach Eric Hoyer, die durch die

einzelnen Massen, an der Grenze zu einem Schwarzen-Loch schwankt.

dies bedeutet Netzfeldenergie kann diese Struktur auch wieder zu einer

Runden Galaxis formen. Da alles auf und in der Netzfeldenergie gebildet

wird, schwebt und sich fortbewegt, sogar in unterschiedlicher Geschwindigkeit.

Eric Hoyer

- 14.01.2020 -

 

Nun bleibt zu klären wie lange S.-Löcher existieren und ob hier ein

Mechanismus in Gang gesetzt wurde der nachwirkt und in der Zeit des

Bestandes, dies ist abhängig von der Masse möglichen Umgebung der

den aktiven Zustand immer wieder aktiviert.

 

Es ist nicht möglich diese Theorie der Wissenschaften, es entsteht ein

 

schwarzes Loch nur durch ein sterben eines z.B. super schweren

Sternes. Es ist nach meiner Theorie erst der Zustand der Störung der

Masse der sichtbaren Energie  die ein schwarzes Loch animiert es zu bilden

im Netzfeld der Netzfeldenergie = Schwarze Energie.

 

Der Beweis von vielen  Millionen von Schwarzen-Löchern - diese

Feststellung ist nicht alt sondern neu (ca. 1960) - hat man nun

festgestellt in jeder Galaxis ist im Zentrum ein Schwarzes-Loch.

Diese neue Feststellung gibt meiner Theorie erst mehr Gewicht und beweist

sichtbare Materie wird an Stellen der Ansammlung, oder auch Masse erzeugt

und hat eigentlich nichts mit sterben eines Sterns zu tun, sondern ist die

Störung des Gleichgewicht der Netzfeldenergie, offensichtlich auch der

Weltraum-Gravitation als gesamtes, um dies zu vermeiden - es würde alles sonst

durch den Fall der Gravitation verschwinden.

 

Die gewaltigen Geschwindigkeiten der Sterne um das schwarze Loch

zeugen von Vorgängen im Ausgleich sichtbare Materie und Schwarze-Materie im

Netzfeld der Netzfeldenergie nach Eric Hoyer.

Gamma Blitze, können auch Kurzschlüsse einiger Vorgänge innerhalb der Störung

des Netzfeldes sein.

Also nicht unbedingt durch den Zusammenfall von Sternen sein, weil Masse zu Fe  sich

verdichtet.

Spiralen - Galaxien können auch in doppelt sichtbar sein und sind

 

lediglich gesteuert von zwei schwarzen Löchern.

 

Die anderen Formen sind eine Unwucht im Netzfeld oder

 

eine ungleiche Aufnahme des Schwarzen-Loches weil die Struktur der

 

Galaxis eben so ungleich an Sternen und Masse besteht.

 

Also ist nicht Gravitation die Ursache der Spirale die Sichtbar ist

bei den meisten Galaxien,  sondern die Vorgänge von Kräften der

Schwarzen-Materie in der Netzfeldenergie und deren Kräfte sich bilden.

Ein Netzfeld um das S.-Loch ist nicht  Gravitation die wirkt, sondern die

Netzfeldenergie die dynamisch auf sichtbare Materie wirkt. 

Ein in die  Ewigkeit tiefes Loch gibt es nicht, ist eine

nicht reale Vorstellung von der Umsetzung der Materie im Schwarzen-Loch, ist

Phantasie.

 

Nun gleitet alles auf der Netzfeldenergie und wird auch noch angetrieben,

abgestoßen so wie die Dichtes des Netzfeldes eben dort ist. Daher auch die

unterschiedlichen Geschwindigkeiten von Galaxien. 

 

Es ist auch so, um so größer die Masse der sichtbaren Materie oder der

Zustand dieser sich zur Einheit der Netzfeldenergie Konträr verhält um so

massiver die Gegenwehr des Netzfeldes, auch gleiten auf ihr,  um so

gewaltiger, kraftvoller ein schwarzes Loch werden könnte.

 

Daher sind Ansammlungen von Sternen in der Galaxis eine Störung der

Netzfeldenergie.

 

Gama-Blitze sind auf die Eigenschaften des sterbenden Sterns

 

zurückzuführen,- eine Überladung ein kurzfristiger Kurzschluss -

 

die in der Netzfeldenergie reagieren, hier kann auch eine Art

 

Kurzschluss zur Netzfeldenergie angenommen werden.

 

Netzfeldenergie hat eine Regulierung innerhalb der Weltraum-

 

Netzfeldenergie selber - die evtl. so wie die Protonen, Neutronen,

 

Elektronen um einen Atomkern kreisen, eine Einheit darstellen,

 

eben nur anders, deren Feld das Weltall als Ganzes ist.

 

Schwarze-Materie ca.70 % im All. - die reguliert sein will, ist im Gesamtbild

 

des Kosmos, im All.

 

Die Umwandlung in Schwarzen-Löcher ist die Umwandlung von Materie in

 

schwarze Energie, oder eigentlich eine Kosmos-Müllabfuhr vereinfacht

 

dargestellt.

 

Aus diesen Gründen sind bei Ansammlungen von Materie oder im

Zentrum der Galaxis diese Kräfte der Netzfeldenergie am gewaltigsten

anzutreffen.

 

Außerhalb von Galaxien werden nur sterbende schwarze Löcher anzutreffen

 

sein.

 

 

 

Ein weiteres Thema ist:

Die Schwindler von Reisen durch Schwarze-Löcher in andere Teile des

Weltalls ist unmöglich, weil die Energie - siehe oben -  alles was Materie

ist zerfetzt wird und kleiner als Atome wird. Singularität  ist eine Bezeichnung

der Verdichtung von Materie die dann nicht mehr erklärt werden kann,

Comon etc.

Also buchen Sie nie eine Reise durch ein Schwarzes-Loch, es wird ihre

letzte Reise sein. Eine Reise so zu anderen Weltall-Gegenden sind kindliche

Träume und sehr weit weg von Realität. Bzw. eine Geldquelle der

betreffenden Teile der Forschung, da das Weltall unendlich ist, sind diese Mittel

auch ohne Ende eingeplant.

 

 

Ebenso die Reisen mit Lichtgeschwindigkeit ist wegen des Zustandes der

feinen Partikel oder größeren von sichtbarer Materie im All, die wirken wie

Schüsse auf ein Raumschiff, ein faustgroßes Stück sichtbare Materie würde

das Raumschiff sofort vernichten. Zudem wird mit zunehmender

Geschwindigkeit

eine Masse immer träger, die benötigte Energie ist nicht aufzubringen

und der Mensch könnte nicht mehr seine Stabilität des gestraften Körpers

kontrollieren auf langen Reisen diese beizubehalten.

 

 

Beruhigen Sie sich, und lehnen sie sich zurück,  die Technik um ein solches

Raumschiff zu bauen ist nicht mal zu 0,3 % in die Realität gerückt, egal wie

Modern man daherkommt. Im Verhältnis zu dem was wir haben an Technik

und

Aussichten (300 - 500 Jahre) zurzeit ist der nächste Stern nicht mal in 300

Jahren Flugzeit zu erreichen.

(Das Projekt Mars One wollte 40 Kandidaten auf den roten Planeten entsenden,

um dort eine Kolonie zu gründen. Ein Abenteuer ohne Rückfahrkarte.)

 

Dann würde festgestellt werden wegen der Lebensfeindlichen

Zustände der Sonne mit Planeten ist eine Landung nicht möglich oder nicht

lohnenswert, also der Rückflug wird angetreten, falls die Technik da noch

funktioniert. Also müssten auch Kinder auf dem Flug in neue Welten geboren

werden und über Generationen alles weiter gegeben werden.

Die Frage wäre dann zu klären, ob diese Variante, bei den Bürgern von

Raumschiffen überhaupt die Einsicht sich durchsetzt, die anderen Leute hier

auf Erden nachholen zu wollen. Es könnte ja sein, wie historisch belegt die

Erdenbürger zerfleischen sich gerne selber. Evtl. Oder hatte ein Atomkrieg schon

alles auf der Erde vernichtet, was wäre da noch zu holen, Atom-Müll. Evtl.

wollen sie einen neuen Start und die Böswilligkeit der Menschen aussterben

lassen!? Fragen über Fragen...

 

Eric Hoyer

 

seit ca. 2011 bis 2019, letzte Änderung am 20.08.2019 b, 19.11.2019 B -

 

 

Siehe auch netfield-energy.us

 

 

 

Dokumentationen ZDF info HD

 

Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit

 

Der Urknall

 

3 Dezember 2017 – 17:15 - 18:00

 

 

Eric Hoyer

 

(03.12.2017, 04.12.2017 B C, 02.03.2018 20.08.2019. 14.01.2020)

 

 

Spenden für meine umfangreichen Beiträge im Internet, bitte auf

 

 

paypal.me/EricHoyer

 

Bis hierher etwas überarbeitet 20.08.2019, 19.11.2019 und 14.01.2020 Teile von Sätzen korrigiert,

die stehen geblieben sind etc.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

suche Förderer für meinen  Solarenergieraum.com   für eine Testanlage zur

besseren Auswertung und globalen Anwendungen dann!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kommentare, Theorien von Eric Hoyer zu Netzfeldenrgie etc.

 

Mein Kommentar vom 16.03.2018

 

An unknown mass of matter of all galaxies war immer schon da. Dies

 

lässt gar keine Urknall-Theory zu. Zum anderen schwebt alles auf der

 

schwarzen Materie und daher ist eine gleichförmige Bahn der Galaxien

 

nicht ungewöhnlich da diese – wie schon berichtet – diese Galaxien

 

anschiebt. Ich habe es Netzfeldenergie nach Eric Hoyer

 

genannt, weil alle sichtbare Energie auf dieser Netzfeldenergie gleitet.

 

Schwarze Löcher, dort wird sichtbare Materie in schwarze Materie

 

umgewandelt um diese Netzfeld im Gleichgewicht zu halten. Gravitation

 

ist in diesem Fall das Netzfeld selber. Die Unendlichkeit ist durch das

 

Netzfeld eingeschränkt. Damit andere Weltallsysteme z. B. in 900

 

Milliarden Lichtjahren Entfernung z.B. ebenso kreisen können.

 

(Dies ist nur eine Theorie)

 

Ein Urknall würde das Gleichgewicht der Verteilung der schwarzen

 

Materie massiv gestört haben und andere Weltall-Systeme in ihrer

 

Verteilung und Bahn stören und vereiteln!!!

 

(So at this point - where the big bang has arisen

 

- a huge nothing should arise.

 

This nothing would be  as big as our visible horizon in space itself.

 

Die Fluchtgeschwindigkeit ist nicht durch Urknall entstanden sondern

 

ist ein Gleiten auf Netzfelenergie der schwarzen Materie.)

 

Ein gleichmäßiger Ablauf wie schon anderswo dargestellt wurde, wäre

 

auch in unserer Galaxis nicht gewährleistet. Entschuldigung dies ist

 

meine Ansicht einer Theory.

 

Eric Hoyer

 

Big Bang theory of the sciences is

 

obsolete and completely impossible!

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Hier noch weitere Entdeckungen und Hilfen für den Planetenvon mir

 

 

Moos wandelt Umweltstoffe zu Gas (?) um entdeckt

 

von Eric Hoyer

 

Moos Ceratodon purpureus verströmt Gas-Geruch

 

entdeckt 3/2019

 

von Eric Hoyer

 


A common native moss (Ceratodon
purpureus) emits a stinging gas, this discovery by

 

von Eric Hoyer

 

Ein häufiges anzutreffendes einheimisches Moos (Ceratodon

purpureus) strömt ein stechendes Gas aus, diese Entdeckung

wurde von mir Erich Hoyer schon in 2018, und im Frühjahr 2019

festgestellt.

Die Fachwelt hat dies noch nicht realisiert und dies ist nun weiter zu

erforschen. Bei Interesse, können sie mir eine Email senden.

 Eric Hoyer

Erfindungen-Verfahren.de

 

 

90 Milliarden Bäume wachsen in Deutschland alleine, siehe mein

 

Beitrag

 

Klimawandel-Lösungen eu

 ----------------------------------------------------------------------------------------

 

Hier ein weiterer Beweis meiner Theory ein in sich wirkendes

 

Netzfeldes der schwarzen Materie.

 

Eine Milliarde Jahre für eine Umdrehung


Das aber bedeutet auch: Die Umlaufzeit am Rand aller Galaxien ist

 

gleich. "Die Galaxien in unserer Probe verhalten sich wie Uhren: An

 

ihrem äußeren Radius dauert einer ihrer Umläufe immer eine Milliarde

 

Jahre", berichten die Astronomen.

 

"Sie laufen zwar nicht so präzise wie ein Schweizer Uhrwerk, aber ihre

 

Umlaufzeiten sind gleich."

Wie der Stundenzeiger einer Uhr folgen damit zumindest die Galaxien in

 

unserer Nähe einer Art kosmischem Takt. Wie die Forscher

 

herausfanden, gelten diese einheitlichen Umlaufzeiten auch unabhängig

 

vom Galaxientyp: Große Spiralgalaxien wie die Milchstraße haben sie

 

ebenso wie unregelmäßige Zwerggalaxien.

 

Aus:

 

(International Centre for Radio Astronomy Research (ICRAR),

 

14.03.2018 - NPO)

 

An unknown mass of black matter of all galaxies has always been there. 

This does not allow any big bang theory. On the other hand, everything is 

floating on the black matter and therefore a uniform orbit of the galaxies is 

not uncommon as this - as already reported - pushes these galaxies. I have 

called it network power - Netzfeldenergie - after Eric Hoyer, because all 

visible energy glides on this network energy.


Dark holes, where visible matter is transformed into black matter to keep 

this mesh field in balance. Gravity in this case is the network field itself. 

The public is restricted by the network field. So that other space systems  

in 900 billion light-years distance, e.g. can also circle.

A big bang would have massively disrupted the equilibrium of the 

distribution of black matter and disrupt and thwart other space systems in 

their distribution and trajectory. The escape velocity was not caused by the 

big bang, but is a glide on the black energy of the black energy field 

Matter.)

A smooth process as has already been shown elsewhere, would not be 

guaranteed in our galaxy. Sorry this is my view of a theory.

Eric Hoyer


Big Bang theory of sciences is

obsolete and completely impossible!

http://netfield-Energy.us/

 

 

 

 

 

 

Dokumentationen ZDF info HD

 

Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit

 

Der Urknall

 

3 Dezember 2017 – 17:15 - 18:00

 

 

Eric Hoyer

 

(03.12.2017, 04.12.2017 B C, 02.03.2018, 14.01.2020)

 

 

Spenden für meine umfangreichen Beiträge im Internet, bitte auf

 

paypal.me/EricHoyer

 

 

 

 

 

 

Was ist die Zukunft der Physik

 

Tun Physiker das beste was sie könnten.

 

 

Was läuft falsch in der gegenwärtigen Physik?

 

https://www.youtube.com/watch?v=99hVAu1k6G8&pbjreload=10

 

 

 

 

Mysterien des Weltalls: Gibt es ein Schattenuniversum?

 

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/mysterien-des-weltalls-gibt-es-ein-schattenuniversum-100.html

 

 

 

Weltraumforschung

 

 

Astronomie, Netzfeld-

 

 

Energie,

 

 

Cosmon, schwarze Löcher, Unendlichkeit

 

 

erklärt, als Theorie

 

 

von

 

Eric Hoyer

 

 

Die Überraschung: Die großen Mengen interstellaren Staubs

 

in A2744_YD4. Staub, der beim Tod von

 

Sternen entweicht. Dies ist "auch ein

 

Hinweis darauf, dass bereits sehr früh Supernovae stattgefunden haben",

 

so Forschungsleiter Nicolas Laporte 

 

(Staub im frühen Weltall kann niemals eine

 

globale Entzündung  hervorgerufen haben, Unsinn.

 

Auch schwarze Materie tut diesen Dienst nicht um einen

 

Urknall zu erzeugen, denn diese hat eine ganz

 

andere Aufgabe die Vermeidung von zu viel sichtbare Materie.

 

An was glauben dann die Wissenschaftler was es war was zündete?

 

 

 

(15.04.2013, erheblich geändert am 26.08.2013; 29.08.2013; ergänzt am 01.09.2013, 15.01.2015,

24.01.2015; 24.01.2015; 26.01.2015, 30.01.2015, 03.02.2015, auch spätere und am 22.10.2017 nur Teile

verbessert. 02.03.2018, 04.03.2018) in Verbindung mit meinem Beitrag Big Bang ..; 29.03.2018

 

Big Bang theory of the sciences is



obsolete and completely impossible!

 

(30.01.2015;31.01.2015, 03.02.2015, siehe unten teiw.

 

03.12.2017)

 

 

Mysterien des Weltalls: Gibt es ein Schattenuniversum?

 

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/mysterien-des-weltalls-gibt-es-ein-schattenuniversum-100.html

 

 

Dokumentationen ZDF info HD

 

Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit

 

 

Der Urknall

 

3 Dezember 2017 – 17:15 - 18:00

dieser v.g.  Beitrag zeigt wie ungeeignet die Urknall-Theorie ist

unser Weltall mit allen Teilen der

Systeme der Galaxien zu erklären. Es soll im Bruchteil einer Sekunde die Milliarden von gewaltigen  Galaxien, deren System mit all den oft Milliarden von Sternen und Sonnen und deren unermesslicher Masse vor oder lieber nicht vorstellen - aus welcher Masse, Cosmon,Teilchen Sternchen gebildet wurden ?

Nun stellen Sie sich mal die unbekannte Masse von Materie aller Galaxien mal vor.

Also die Ursuppe wurde mit irgend einer Zündung zur Explosion gebracht - nach dem System der Vakuumbombe der Russen, feine Teilchen ergeben irgendwann ein Superexplosion - und daraus hat sich dann nach Theorien der Wissenschaftler die Ur-Explosion,  Urknall ergeben.Es gibt gar keinen Urknall und hat ihn auch nicht gegeben.

Eine solche Explosion setzt voraus, es musste erst mal diese gewaltige Materiensuppe tatsächlich vorhanden sein. Woher ist also die Ur-Materie gekommen ist die Frage nicht der Urknall selber, denn es gar nicht gegeben haben kann.

Die Urknall-Theorie ist gar nicht möglich nach herkömmlicher Vorstellung, weil eine so gewaltige super Explosion wurde an dieser Stelle ein gewaltiges Nichts entstehen lassen.

Dieses Nichts wäre min. so groß wie unserer sichtbarer Horizont im All selber. Da aber nach allen Richtungen Sterne Sonnen-Systeme, Galaxien sichtbar sind, mit modernen Geräten sichtbar, demzufolge ist eine Urknall-Theorie obsolet, absolut nicht möglich.

Siehe meine Erklärung zu Schwarzer-Materie unten die Lösung, nenne ich

Netzfeldenergie Modell Eric Hoyer.

Neuere Forschungen machen eine Urknall-Ansicht unmöglich und unsinnig, weil die Netzfeldenergie die ist die Materie transportiert in Schwung bringt.

Die Schwarzen-Löcher im Netzfeld im All sind in meiner Erklärung unten dargestellt.

Auch das Sterben von Sternen ist falsch, diese würden schwarze-Löcher ergeben, gänzliche falsche Theorie, diese hat mit der eigentlichen Gruppe der schwarzen Löcher keinen Zusammenhang.

Schwarze-Löcher sind: Ansammlung von Materie, Masse der sichtbaren Materie-  die das Netzfeld stört, wird von der Netzfeldenergie als Störung der Netzfeldenergie erkannt, es entsteht ein Schwarzes-Loch, Theorie von Eric Hoyer ( bis 2013/4 zurück)

 

Sondern die Netzfeldenergie ist die Regulierung innerhalb der Weltraumgravitation im

Netzfeld selber.

 

Die Umwandlung in Schwarzen-Löcher ist die Umwandlung von Materie in

schwarze Energie, die auch

eigentlich eine Kosmos-Müllabfuhr vereinfacht.

Menschen spinnen sich im Netzfeld eine Phantasie der Wurmlöcher, der

Zeitverzerrung und sogar

märchenhafte Reisen in andere Welten vor.

Es gibt keine Raumzeit noch unterschiedliche Zeiten, Unsinn. Zeit ist nur im

Geiste nicht in Materie erlebbar.

Die Schwindler von Reisen durch Schwarze-Löcher in andere Teile des

Weltalls ist absolut unmöglich, weil die Energie alles was Materie ist zerfetzt

in kleiner als Atome. Also buchen Sie nie eine Reise durch ein Schwarzes

-Loch, es wird wahrlich ihre letzte Reise sein.

Eric Hoyer

(03.12.2017, 29.03.2018, 04.05.2018 B, gering am 19.11.2019)

 

 

Urknall-Theorie der Wissenschaften ist obsolet und völlig

 

unmöglich!

 

Weltraumforschung und Leben im All ?

 

Weltraumforschung hat einen unendlichen Etat, weil das All unendlich ist.

 

Schwarze Energie, Cosmon, Materie, Gravitation; Flucht alles

was Materie ist, Sterne, Sonnen, Galaxien, ist erklärbar.

 

Materie flieht auf schwarzer Energie der Netzfeldenergie nach Eric Hoyer, daher keine zentrale

 

Gravitation, Netzfeldenergie ist die Gravitation.

 

Schwarze Löcher und wo verschwindet die Materie hin?

 

Eric Hoyer

 

Woraus besteht das Universum? Die erste Antwort

 

könnte Materie lauten: Sterne und Staubwolken.

 

Doch die Wissenschaft ist sich einig, dass diese

 

nur ein Fünftel des Universums ausmacht.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.11.2019, in Deutschland

 

 

 

Netzfeld des Alls, Netzfeldenergie, Cosmon, Erklärung, einer

 

Theorie des Netzfeldes der schwarzen Energie von Eric Hoyer,

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Schwarze Energie, Materie, Gravitation; Flucht alles was sichtbare Materie ist,

Sterne, Sonnen, Galaxien,

ist erklärbar, sie wird sogar dadurch angetrieben.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Urknall-Theorie der Wissenschaften ist obsolet und völlig

 

unmöglich!

 

Neueste Forschungen gehen nun noch viel weiter, das Weltall ist viel komplexer aufgebaut und hat  - wenn man die Galaxien im Verband tatsächlich großräumig sieht - darstellt - , so ist dies wie ein Schwamm oder wie ein Gehirn strukturiert, der Netzfeld-Energie ähnlich . Man geht nun, wie ich es definiere von einer schwarzen Materiensuppe aus, von aller- kleinsten Teilen aus, die alle, viel viel kleiner als die Atome sind.

Dieser Anteil ist im Weltraum wesentlich höher als angenommen wurde und stellt die Wissenschaftler vor gewaltige Lösungsprobleme.

Ich denke, es ist die Urknall-Theorie damit widerlegt, denn es ist ein System von noch größeren

Zusammenspiel von Bewegung und Entstehung zu erkennen.

 

 

------------------------------------------------------------------------------------

 

Weltraumforschung Leben im All?

 

Interessant ist dabei, sie kennen die tatsächlichen Zusammenhänge nicht mal beim Menschen und der Natur wie diese gänzlich wirken. Sie wollen uns aber erklären sie wüssten alles, hinterfragt man mit anderen Wissenschaftlern dann tun sich die Lücken auf die da fehlen, da stellt man dann fest, wie unvollkommen ihr Wissen doch ist.  

Die modernen Wissenschaftler erfinden dann die angeblichen natürlichen identischen Stoffe, die aber später zurückgezogen werden müssen, oder Schädigungen verursachen und wirklich nicht natürlich sind. Diese sind Tatsachen auf der Erde, aber im Weltall sind die Zusammenhänge noch viel komplexer und außer Reichweite der möglichen Untersuchungen.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------

 

Weltraumforschung hat einen unendlichen Etat

 

Kommentar von mir bei anderen Do. Aug 15, 2013 22:52:26 (Eric Hoyer)

Weltraumforschung es wurde kein Leben im All entdeckt, Z. B. wurde über vierzig Jahre intensiv mit immer modernerer Technik gesucht und geprüft ob ein Leben im All irgendwo zu sehen ist.

Kein einziger tatsächlicher Anhaltspunkt wurde gefunden der bestätigen würde, wir sind nicht die Einzigen im All, ca. 14 - 20 Milliarden von Lichtjahren wurde in den Weltraum hinein gehorcht und gesehen, nichts was aussieht wie eine Erde noch wurden Menschen in irgendeiner Form ausgemacht; auch keine Affen! Nun werden sie weiter gaffen.

Lediglich eigene Einschätzungen wurden geändert, weil Sachverhalte dagegen sind, weil neuere Forschungsergebnisse was Anderes erbracht haben. - z. b. der Fluchtgeschwindigkeit, Richtung.  Möglichkeit von Leben im All; Gefährlichkeit von Strahlung - z. B. Gamma, schwarze Löcher - in der Galaxis, wo auch immer.

(15.04.2013, erheblich geändert am 26.08.2013; 29.08.2013; ergänzt am 01.09.2013, 15.01.2015,

24.01.2015, 26.01.2015, 30-01-2015; 31.01.2015 B) Teil verb. 29.03.2018 B

 

Der Mensch ist eher verunsicherter als vorher, vor der Größe, den tatsächlichen Sachverhalten und Ereignissen im Weltraum. Nur dieser Planet Erde hat solche Bedingungen und Vielfalt. ( Sehen Sie sich doch mal einen wunderbaren Naturfilm über unsere Erde an und all dieses Zusammenspiel von richtigen Zuständen für die Natur und uns an. z.B. Die ERDE VON OBEN; Reihe 1 bis 6) oder andere an.

 

Es wurde nicht mal in anderen Galaxien, ein Stern/Planet ausgemacht der so etwas wie hier auf der Erde hat. Sonne und Planet im nötiger Zusammensetzung und Abstand, Luft und Wasser wäre eine weitere Voraussetzung, u.v.m.!? Da finden die was und sehen die Felle weg schwimmen, weil sie einmal nicht hundert % sicher sein können ob eine andere Erde so herrlich ist wie diese, dann kommt die Ernüchterung, die gewaltigen Entfernungen.

Die Bedingungen sind also einmalig hier, da sind sich viele Wissenschaftler einig und zwar auch Ungläubige. Selbst wenn es irgendwo in 500 ( Millionen ) Lichtjahren Entfernung einen Planeten mit möglichen Bedingungen geben würde, dann dauert es, um diese Technik zu entwickeln dorthin zu fliegen ca. 300> Jahre... Dafür sind evtl. 20 % des ganzen Geldes – für diese Technik - der Erde nötig was an anderen Stellen abgezogen wird um solche Projekte zu verwirklichen. Dann ist noch nicht sicher ob es eine Atmosphäre ist, die geeignet ist für Menschen, eine mit Luft und Wasser in unserer Form hier auf der Erde.

 

Z. B. wäre man nicht in der Lage 100 000 Menschen dorthin zu fliegen.

Was wäre dies bei ca. mal 12 - 25 Milliarden Menschen später? Wissenschaftler die ihren Vorteil sehen verschweigen den einfachen Bürgern diese Realitäten, sie begeistern gerne und haben viel Technik vorzuzeigen. Um an Forschungsgelder zu gelangen, damit sie selber ferne Forschungsziele und die Ideen umsetzen können, wird natürlich in teuer Technik investiert und diese begründet, hierzu werden Möglichkeiten und kleine Schnipsel präsentiert und die ihre angeblichen Erfolge im schönsten Licht präsentiert sehen wollen.

Mit zunehmender Geschwindigkeit und der nötigen Größe wird das Raumschiff dann nicht schneller und

kann Lichtgeschwindigkeit nicht überwinden, neuere Forschung. Dann sind Staubkönner oder andere größere Teile wie Geschosse oder wie Raketentreffer, die dem Raumschiff ein Ende machen.

 

Die Weltraumforschung ist ein nie endendes Gebiet, deren

Forschungsgelder, auf Grund der unendlichen Weite des

Weltraums bis an das Ende gesichert ist, dies ist natürlich

unendlich!

Es gibt genug Forschungsziele und nötige Bereiche die uns Menschen hier auf diesem Heimatplaneten ein Leben, in z. B. in unwirtlichen Gegenden der Erde ermöglicht könnten, denn diese sind Ausweichgebiete die bald genutzt werden müssen. Auf diesem Gebiet wäre dann genug Forschung nötig diese nötigen Voraussetzungen zu optimieren.

 

Alle Anstrengungen und Geld ist vergeblich, weil in den nächsten 300 Jahren kein Raumschiff gebaut werden kann, welches in der Lage wäre nur wenige z.B. 5 Lichtjahre zu überbrücken, selbst wenn es 150.000 km/h fliegen könnte. Alle Antriebe in den nächsten 300 Jahren können keine 300.000 Kilometer in der Stunde überbrücken, da bin ich mir sicher und eine haltbare Technik für den Flug wird für z.B. 20 Jahre und alle nötigen Ersatzteile, Essen und Treibstoff, Energie ist selbst bei dem modernsten Stand überhaupt zurzeit nicht möglich.

Liebe Bürger, beobachten Sie mal ob die auf den Mars so wie man eine Fahrkarte nach Frankfurt löst und übers Wochenende hin fährt, möglich ist.

Besonders achten Sie was da möglich sein wird, z.B. wann die ersten Menschen dort mal ein Monat verbleiben und eine Hütte bauen können und ob der Rückflug überhaupt klappt oder ob die dort im Staub begraben werden müssen. Der hat auch keine solche Schutzhülle wie die Erde, schlimm.

Noch etwas, umso größer ein Raumschiff gebaut wird umso schwieriger

ist es deren Beschleunigung im All herzustellen, dies bedeutet einfach die Größe des Körpers wird bei der Annäherung der Lichtgeschwindigkeit nicht schneller sondern langsamer. Die Gravitationskräfte Raum-Zeit können den Menschen und Technik zerstören. Ein Flug mit mehrfacher Lichtgeschwindigkeit führt zu unüberwindlichen Problemen und ist offensichtlich nicht machbar, erlebbar. Im Film schon.

Es könnte sein die Schwarze Energie lässt dies gar nicht zu, da dann Materie - und Leben – in der Ordnung der schwarzen Energie zu einer Gegenreaktion auf Grund der Geschwindigkeit reagiert und umgewandelt wird zu dieser. (?)

Dies sind dann die Raumschiffe die einfach verschwinden, wie die Monsterwellen auf See die nicht als real angesehen wurden und moderne große Frachter (die München) einfach verschluckten.

 

Leben im All?

Von Nichts kommt nichts! 

Die Menschen erkennen nun wie der Böse das Gute, das Schöne seiner Erschaffung ständig in den Schmutz und zu dem Bösen ziehen will. Er der Mensch widerspricht der göttlichen Wahrheit und Gerechtigkeit. Er kann alles erschaffen. Plastikmüll mehrmals so groß wie Frankreich an Fläche auf dem Pazifik, Plastik in vielen Fischen und überall, dies haben die Menschen erschaffen, Müll.

Forscher meinen, alles hat sich aus den Nichts erschaffen, also von Nichts kommt nichts, wie geht dies?  

Im Weltall suchen sie die Lösung und kommen mit den Problemen auf

der Erde nicht klar! Im Grunde leben wir wie im Mittelalter nur modern.

Sie sehen schon 20 Millionen, ( Milliarden ) Lichtjahre ins All.

Also das Licht mit Lichtgeschwindigkeit in einem Jahr.  1 Lichtjahr, ich denke es

sind ca. 9.4 Billionen Kilometer. Zurzeit  schaffen die nicht mal es zum Mars.

Zum Mars und zurück ist nicht viel und dann erst 9.4 B. Kilometer etc.

Die Wissenschaftler bekommen immer wieder neues Geld um die

Größe unseres Gottes zu erforschen, sicherlich ist dies auch ein offenes Feld

was nicht enden wird, da das Weltall unendlich ist, sind auch die Forschungsgelder

unendlich eingeplant. 

Ein schwarzes Loch der Forschung  was die Euros im All verschluckt, damit gute

Gehälter bezahlt werden können, die das arme Volk erwirtschaftet muss.

Ich bin für Forschung im Rahmen, ganz bestimmt.

Normal hat eine Aufgabe ein Ende aber hier ist die Förderung mit Forschungseuros

etc. unendlich eingeplant.

( z.B. Der "Ursprung des Lebens", DVD "Schöpfung oder Evolution" guter Film 

und noch bessere Aussagen darin. )

 

Die Weltlichen widersprechen schon überwiegend der Erschaffung der Welt und

weisen in ihren Filmen fast täglich auf die Evolutionstheorie und Erklärungen auf

Zusammenhänge der eigenen Erschaffung hin.

Nun da kommen sämtliche Tiere vor Affe, Mücke und Elefant, davon sollen wir

alle Abstammen, lesen sie mal nach.Aber noch kein Wissenschaftler hat die Verwandten-Linie seiner Vorfahren zu den Affen bestätigt.

 

Sie können sich nicht vorstellen,  es wurde dies alles erschaffen,

ins Dasein erweckt. Der Mensch ist so rückständig, weil er es sich

nicht vorstellen kann, so etwas Großartiges zu erschaffen. Da ihm

auch nicht die Zeit gegeben wurde, etwas über hunderte von Jahren, ja

von tausenden gar Millionen, Milliarden Jahre zu beobachten.

Hier mal eine DVD ein Film "Der Ursprung des Lebens "mit

außergewöhnlichen Argumenten und Forscher

und Wissenschaftler kommen im Film zu der Frage Evolution

oder Schöpfung zu Wort mit hochinteressanten Beiträgen wie

Sachverhalte zur Forschung und Stand der Wissensschaften sich

bewegen und was ist wirklich war

Siehe auch meine interessanten Beiträge zu meinen anderen

Themen unten 

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------        

 

 

Weltraum

Der Weltraum ist min. nochmal so groß wie ich vorher gesagt habe; was dann, ich

denke dann wäre er, der Mensch ganz alleine und wäre verzweifelt an der Größe,

ist er jetzt schon!

Diese waren meine Theorien. Ich denke, wie ein Echo zurückkehrt ist eines im All

nicht möglich. Daher widersprechen sich diese Theorien eines pulsierenden Alls

ebenso.

Von was soll dieses ausgehen. Im

Vergleich ein Pulsar wusste man auch nicht bis man was ganz anderes

feststellte, was es wirklich ist.

Sicherlich gibt es einen Koloss um dem alles Kreisen wird – nur ist dieser

anders als z.B. das Ur-Atom, es ist die dynamische Verdichtung der

schwarzen Energie als – in unserem Raum - als Netzfeld-Energie nach Eric Hoyer

zum Zentrum.

Diese Beschreibungstheorie aus unserem Teil des Alls geht dann weiter ins

Zentrum weiter, evtl. noch weitere in 900 Billionen Lichtjahren zum Zentrum.

Denn alles kreist um etwas, da bin ich ganz sicher. Dies würde die

Urknalltheorie aufheben. Dieser allgemeinen Theorie der Forscher und meine

steht die der schwarzen Löcher und deren Verbleib der Materie entgegen!

Es ist also sehr müßig sich auf solche Theorien der Wissenschaftler

einzulassen, es gibt dann aber welche, die sind schlau und reden sich ein,

sie alleine haben recht und können dies sogar erklären, nur ca. 20 Jahre

später wird die Theorie dann brüchig.

 

Hier ein Kommentar im Internet von mir:

Netzfeldenergie von Eric Hoyer, ist im Widerspruch zur Urknalltheorie.

Alles flieht auf der Netzfeldenergie, in der Krümmung zur Unendlichkeit,

der Netzfeldenergie nach Eric Hoyer.

Es gibt kein Zentrum der Materie, dies ist nicht möglich, so was kann

durch schwarze Energie gar nicht stattfinden, sie würde es verhindern.

Können schwarze Löcher die Knotenpunkte der Netzfeldenergie sein,

nein weil sich dies im Wirken widersprechen würde. Netzfelsenergie ist

schwarze Energie.

Auf jeden Fall wird sichtbare Materie dort in schwarze Energie

umgewandelt. Daher kann die Netzfeldenergie solange aktiv bleiben

bis diese Materie die zur Verfügung steht umgewandelt wird dann ist

es das Ende der sichtbaren Materie, nach Eric Hoyer !

 

Also es wird sich im Verhältnis auf keinen Fall die neue Bildung von

sichtbarer Materie fortsetzen zum

Nachteil von schwarzer Energie!

Es wird sein, es gibt noch eine andere Energie die noch eine zentrale

Rolle spielt in den Kräften der Struktur des Weltalls. Ich leite diese

Theorie vom Anfang des Weltalls ab, da es eine schwarze Energie gibt

die bilden kann. Also Schwarze Energie der Form A-Schwarze -Energie

die eine die hat gebildet und bildet sicherlich noch (aber weil der

Hauptabschluss des Weltalls vor Milliarden von Jahren stattfand, ist die

Erschaffung praktisch abgeschlossen und die andere

B-Schwarze Energie ist die, die sichtbare Materie umwandelt. Dies bedeute

alles ist überwiegend am Wendepunkt und wird wieder aufgelöst!

 

Würde es aber so sein Typ A-Schwarze Materie/Energie  und Typ

B-Schwarze-Materie sind ein abhängiges System, dann muss es noch eine

weitere Komponente gegen von der die Ordnung ausgeht, diese diese Vorgänge

zu befähigen.

 

Also gibt es noch weitere All-Strukturen Typ ähnlich unserem Universum.

Denn die Heilige Schrift berichtet von anderen Kammern und Räumen.

Es wird dort auch gesagt die Kluft (Hiob) wäre nicht überwindbar, man

könne diese nicht überwinden. Daher müssen wir uns verabschieden

von den menschlichen Größen des Alls, weil wir gar nicht über dies

z.B. 900 Milliarden/Billionen Jahre nicht sehen könnten, kein Instrument würde

es können, wegen der Krümmung und Entfernung, der Materien und

schwarzer Materie.

 

Solange die Wissenschaftler nicht beweisen können ob es ein Zentrum

gibt und wo dies ist, kann keine Theorie eine Flucht wohin sie geht nicht

erklärt werden.

Genau, wie menschliche Erklärung nicht vermag wo das Ende des

Weltalls ist. Ich sage aber das Weltall ist eine abgeschlossene Sache

innerhalb der Netzfeldenergie. Daraus kann man Theorien ableiten.

Eric Hoyer

 

Für Leute die sich für so was interessieren, können den folgenden Beitrag:

 

Woraus besteht das Universum? Die erste Antwort könnte Materie lauten:

 

Mysterien des Weltalls: Ewige Finsternis

 

Mit Morgan Freeman

 

Sterne und Staubwolken. Doch die Wissenschaft ist sich einig, dass diese

nur ein Fünftel des Universums ausmacht.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.11.2019, in Deutschland

es ist aber so, da diese Dunkle Materie praktisch nicht greifbar,

somit können wir auch für die Zukunft absolut nichts damit anfangen

wenn wir 3 % davon verstehen würden. Daher ist Prof. Saul Perlmutter

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Weltraumfahrzeuge

von einfachsten Typen haben die Menschen gebaut, was sind Raumschiffe

die Millionen von Lichtjahren durchqueren müssen. Ich schätze die Menschen

sind nicht in der Lage in den nächsten 300 Jahren z.B. 5 Lichtjahre hin und

zurück zu fliegen. Daher sind die Weltraumfilme mit

Überlichtgeschwindigkeiten näher an der Realität dran als reale Forscher

heute, nur ist der Film eine Utopie.

 

Raumfahrt zu anderen Sternen ist aus vers. Sachverhalten nicht

möglich.

Nun, aber wie es auch immer sein mag mit der Unendlichkeit,

offensichtlich isst der Mensch und dies ist ein Problem,  weil überall was er

außerhalb unserer Erde macht, da braucht er was zu essen.

Diese Hürde mit Luft und Essen ist wenig lustig und aber real zu bewältigen.

Die Einrichtung der Bewegung und Sonne als Überlebensfaktor ist dort

schwer zu erreichen. Der Körperbau würde sich beim Menschen in wenigen

Monaten der Reise schwer benachteiligen das ganze Skelett würde instabil.

 

Dann würde es Probleme mit der Technik geben – min.- nach einem Jahr

Flugzeit. Also denke ich, wir müssen uns erst auf der Erde mit weiteren 20

Milliarden Menschen beschäftigen und ungenutzte Gebiete für uns erobern -

ist ohne Krieg gemeint - , kaufen und Lebenswert machen. In den nächsten

80 Jahren ist kein Flug in den Weltraum hinter ca. 5 Lichtjahren möglich,

somit ist eine Reise mit z. B. 1000 Menschen an Bord für die nächsten 300

Jahre Fantasie der Forschung, schlimmere Illusion, als Menschen die

wünschen ein Volltreffen im Lotte zu erhalten. Aber was wird in dieser Zeit

mit uns Menschen? Ich bin überzeugt die Heilige Schrift hat recht, die

aussagt die Menschen würden nicht mit sich selber klar kommen. Und

wer die Bibel etwas kennt, da wird von einer Kluft gesprochen wo die nicht

hinkommen können. Aber die Kluft zwischen Reich und Arm nimmt jedes

Jahr zu, um die Intelligenz der Menschen daran zu messen werden wir

immer dümmer und nicht Klüger, denn wir haben es fast geschafft den Müll

überall hin zubringen bis über die Wasserlinie.!

Wenn ihr von Kriegsgeschrei um Israel hört passt auf aber dies ist noch

nicht das Ende - Der König im Norden... - Da warte ich lieber auf Jesus,

Er sagt ich mache alles neu.

Denn vorher werden alle Elemente zergehen, nun, lieber nicht nachdenken,

wie das Weltall zerberstet. Also Einer der die Macht hat Elemente zu

beherrschen, also das Atom bis hin zu dunkler Energie. (Er kann den Befehl

geben die Netzfeld-Energie zu verändern. Alle Materie und Elemente

gehorchen Seinem Willen! -) Er kann machen was Er will damit, zerstören

und neu aufzubauen. Na, ist doch was liebe Menschen, oder.

Also ihr Seelen, kehr um und tut was Gutes den Menschen.

 

Weltraumflüge

Eine andere Sache ist die Geschwindigkeit, denn da gibt es erheblich

Probleme, die nur für die inneren Planeten in unserem Sonnensystem

ausreichen würden. Sogar nur für den Mars, weil alle anderen nicht

infrage kommen können - ist bekannt - ist nun die Puste raus ?

Der Mond ist wegen der Temperatur-Unterschiede ein Problem und es

ist nicht dieses alleine. Daher ist es

, wie ich auf meinen Internetseiten schon geschrieben habe von

Bedeutung, andere unwirtliche Gegenden

hier urbar zu machen, wenigstens für Teile der Bevölkerung der Erde.

Anzusiedeln in unwirtlichen Gegenden, Steppen, und karge Gegenden

würde der Menschheit mit heutigem Wissen gut zu bebauen möglich sein.

Dabei müssten alle Umweltfaktoren berücksichtigt werden.

So könnten min. 20 Milliarden Menschen und mehr und ohne

größere Probleme hier auf der Erde wohnen.

zum Beispiel mein Zukunftsprojekt der Nordsee, siehe meinen großen Beitrag.

Denn unter der Erde können nochmals 10 Milliarden Menschen wohnen, warum müssen alle über der Erde wohnen! ??

Wir werden in Zukunft evtl. sogar

Teile von der Nordsee wieder in Land verwandeln müssen, denn die See

hat das Land nachweislich uns

abgerungen. So könnte auch in anderen Gebieten der Erde, in flachen

Küstenregionen zu einem Teil dies ermöglichen.

Aber die übertriebenen Ansichten der Naturschützer wollen lieber brutale

Kriege, den ohne eine Ansiedlung von solchen freien Räumen geht

nichts mehr, man kann auch im Einklang der Natur Siedlungen bauen. 

Die Tierschützer etc. übersehen aber 1,4 Milliarden Singvögel die

von Katzen global gefressen

werden, und die haben ein Fleischverbrauch wie Frankreich. siehe mein

Beitrag

 

Bitte unterstützen sie keine Tierschützer mehr, vielen Dank! Denn es

gibt viel zu viele davon; 10 % davon würde ausreichen, die machen zu viel

Probleme wo es eigentlich keine gäbe.

 

Ohne die Flutung von Gebieten die tiefer liegenden Bereichen

( Afar-Senke) geht es nicht, denn die

Wasserstände in Zukunft werden dies nötig machen! Man kann nicht

Nordseedeiche oder Elbedeiche usw. ständig erhöhen, genauso ist

dies in anderen Ländern. Entweder Kriege

oder große Projekte über die Tier oder Naturschützer hinweg.

Diese mögen mal den Landverlauf vor ca.

2.000 Jahren und den in heutiger in

unserer  Zeit vergleichen. So würde auch wieder die Natur zurechtkommen!

 2.10.2017, 04.03.2017, 29.03.2018, 20.10.2019 B

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Weltraum hat kein Ende, Urknall-Theorie?

 

dies ist immer noch eine heiße Frage, die die Wissenschaftler bewegt und

wo die forschen und viel Geld der Bürger verpulvern! Ich bin für

eingeschränkt Forschung sicherlich, warum nicht, aber.

Die Frage wäre dann, wie sieht das Ende aus, ist dort eine Mauer oder

eine Kluft wo dann nichts mehr ist. Wenn eine Mauer da ist, was

unwahrscheinlich wäre, aus was wäre die dann als Ende dort vorhanden

oder montiert?

Also die Kluft aus der Heiligen Schrift, (Hiob) wo wir nicht darüber

gelangen können und um den Brüdern die Wahrheit bringen könnten,

ja und dann glauben die nicht; was ein Elend!

Allen Quatsch auf der Erde wird geglaubt, die zum Teil verborgenen

Dinge der Geheimnisse der Welt werden abgelehnt, typisch eingebildeter Mensch.

Ich denke nicht an einen Urknall wie Forscher und Wissenschaftler,

denn ein solcher Urknall würde die Existenz eines anderen oder mehrerer

solches Gebilde Parallel-Weltalls nicht als logisch erscheinen lassen !!

Klar ist doch, der Gott braucht es nur zu sagen und es wird, es ist

entstanden, wie soll aus den Nichts was werden, dies kann nur Einer

der die Zusammenhänge kennt und damit bauen kann, es in Gang setzt!

 

Vorerst hat der Mensch an der Unendlichkeit zu schlucken, oder?

(Aber warum sollte Gott sich nicht aller Methoden, die Er für richtig hält

nicht nutzen, dies ist eine andere Frage die von Ungläubigen bestritten wird.

Viele Lehrsätze bergen Unsicherheiten in sich, weil sie Zusammenhänge

noch gar nicht kennen können die ein komplexes All in sich birgt.)

Diese o.g. Theorie von mir lässt die Frage aufkommen, wie groß ist der

Weltraum wirklich?

 

Folglich können Galaxien nicht durch Urknalltheorie entstanden sein, sage

ich, sondern bildeten sich im Feld der Dunklen-Materie und deren

Spannungszustand, was auch darauf in Flucht kommt. Daher auch die 

unterschiedliche Fluchtgeschwindigkeit !

Hier ist was zu bedenken ist:

Dann sollten die Angaben vom entstehen der sichtbaren Materie nicht

stimmen, zumindest gibt es Erkenntnisse, die z.B. Sterne schneller bilden

lassen. In diese Richtung gehen Forschungen wo jüngere Galaxien

vorhanden sind. Oder unterschiedliche Geschwindigkeiten der Galaxien,

oder sogar steuern in andere Richtungen usw.

Klar kann da eine Ausdehnung erzeugt werden, dies wiederum lässt die

Energiedichte im All, von Cosmon fast 75 % erklärbar werden. Ich denke

nicht diese ist konstant, sondern auch als schwarze Energie dynamisch zum

Zentrum innerhalb eines Netzfeldes vorhanden. Obwohl da Netzfeld ein solches

Zentrum nicht benötigt, denn es ist überall im All verteilt, besonders wo sichtbare Materie sich befindet.  

 

Kollisionen von Galaxien, dieser Systeme zeigt lediglich einen

Zusammenhang von nicht linearer Fortbewegung, sondern von ungleichen

Bahnen - im Netzfeld - und Geschwindigkeit die im Netzfeld der Schwarzen

Energie sich bewegen. Dies würde o.g. Theorie nach meiner Ansicht stärken.

 

Daher ist die Urknalltheorie raus, da eine solche den o.g. Neuen-Theorien

klar entgegenstehen würde. Denn dann würde nicht der Urknall alles ins All-

Leben gerufen haben sondern die Kraft der Dunklen-Energie ist daran

beteiligt, in diesen Zuständen von Sein und Werden. Die Ur-Suppe nenne

ich dies. Nun wer hat diese Ur-Suppe geschaffen, wie ist sie entstanden,

wann ist diese entstanden, ist müßig zu suchen und wird der Mensch nie

lösen können.

Deshalb wird auch in der Heiligen Schrift von der Veränderung alles was es

gibt im All in einem Augenblick aufgelöst, und wieder von der Bildung

eines neuen Himmel und einer neuen Erde geschrieben.

Gott ist Licht und ist immer gleich. bei Ihm ist kein Wechsel.

Eric Hoyer

(01.09.2013 B,C, 04.03.2017, 29.03.2018 20.10.2019)

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Flucht der der Sterne ist bewiesen

die sind sogar unterschiedlich schnell ( dies war vorher nicht bekannt )-

nun fragt man sich - normal kreist etwas um etwas größeres, wo ist dieses

Zentrum? Also ist der Weltraum sicherlich noch viel größer als

angenommen - wenn unendlich darf ich nicht direkt von Größe sprechen -

weil 20 Milliarden Lichtjahre nicht ausreichen, nehme ich mal an es wäre

900 Billionen Lichtjahre und man stellt dann fest ( falls die Technik dies

ermöglichen sollte ) es ist immer noch keine Ende sichtbar, feststellbar was

dann (?) was müssen dann die Wissenschaftler denken! Ich meine es kann

keine Urknall-Explosion gegeben haben, da es an der Zündung-Vorrichtung

fehlt. Zum anderen ist dann an sich das Weltall unendlich sonst könnte keine

Ausdehnung einer Urexplosion stattgefunden haben. Alles gleitet nach

meiner Ansicht innerhalb der Netzfeldenergie nach Eric Hoyer und bildet und

verschlingt Materie da wo Ansammlungen sind, um in den Urzustand im Netz

eingegliedert zu werden um einen Ausgleich zu erzeugen.

 

Nur eine Theorie aus der Sciencefiction, dann würde sich es so lesen?

Evtl. eines diese schwarzen Löcher und zwar ein so großes, z. B. auf dem

anderen Ende im Weltraum könnte um das ganze Weltall ein saugen, sonst

würde ja es keine Fluchtgeschwindigkeit geben, so was kann der Mensch

evtl. erklären, gibt es aber nicht.

Aber irgend eine Erklärung für die gewaltigen schwarzen Löcher ist doch nicht

gefunden, so deren Theorie, nicht meine, meine ist erklärt.

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unendlichkeit erklärbar, Gravitation; Theorie über Netzfeld-

Energie der schwarzen

Energie von Eric Hoyer

 

Untertitel:

Unendlichkeit auf einer dynamischen Ausdehnung von z. B.

schwarzer Energie zum

Zentrum von Eric Hoyer

 

Ich will mal versuchen die Unendlichkeit und schwarzen Löchern

zu erklären:

Die Flucht dessen was im All sich bewegt, an sichtbarer Materie, Sterne,

Sonnen, Galaxien etc. ist im Netzfeld  und auf dem Netzfeld  nach Eric Hoyer

und überall wo die

Schwarze Energie im Netzfeld präsent ist, wird durch die - z. B. als

Gravitationskraft im weitem Sinne der Konstanten Energie - diese erzeugt.

Also ein gewaltiges  Netzfeld der z. B. schwarzen Energie, wo der Horizont

wegen der schier unermesslichen Größe des Alls z. B. von 900 Billionen

Lichtjahren nicht sichtbar ist. Wo wir evtl. eingereiht sind auf dieser Ebene.

Es kann ja sein dieses Netzfeld ist rund, nur wegen der unermesslichen

Größe ist es als Rundung nicht zu erkennen.

Diese Position ist evtl. nötig genau wie unsere Erde um die Sonne kreist

und nicht 5 % näher sein darf sonst würden die Meere anfangen sich auf zu

heizen etc. oder nicht 1 % weiter entfernt sein, sonst würde sich fast überall

Eis bilden.- (hat sich in der Vergangenheit schon so zugetragen, z.B. durch

die veränderliche Unwucht der Erde, Einflus von Jupiter etc. usw.)   nötig ist für

unseren Teil des Weltraum mit den Galaxien zu sein, gleiten, in der ewigen

Flucht vor schwarzer Materie, oder wie wollen sie diese Flucht sonst erklären,

den der Urknall ist eine verrückte Idee, die ist gar nicht möglich, denn es ist

eine Zerstörung, der Urknall und was zerstört ist kann sich nie selber wieder

aufbauen, - da ist eben das Netzfeld mit seiner Energie die Ablösung des

Urknalls -  geschweige Leben erzeugen. Solche Ideen kommen aus

eingebildeten Köpfen die versagt haben und dann eben was raus geben um

wichtig zu erscheinen.

(Zurzeit ist man in der Lage nur ca. 30 Milliarden Lichtjahre ins All hinein zu

horchen und zu sehen, also einen kleinen Bruchteil, nicht mal

ein 0.00001  Prozent - oder noch mehr wenn man will - der Weite

des Weltalls, wenn dies evtl. ein Ende hätte. (Also Verhältnis Mensch vor

tausenden von Jahren und man fordere ihn auf ein Flugzeug

zu bauen. Die Technik im Jahre 2019 ist im Verhältnis nicht weiter

als dieser Vergleich, um Raumfahrten zu anderen Galaxien zu unternehmen.

Traum und Wirklichkeit liegen hier gewaltig auseinander! )

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unendlichkeit auf einer dynamischen Ausdehnung von z.B. schwarzer

Energie zum Zentrum und warum die Fluchtgeschwindigkeit von Eric Hoyer

als Theorie aufgestellt wird.

Siehe Erklärung auch unter

 

Big Bang theory of the sciences is

obsolete and completely impossible!

 

Evtl. 900 Billionen Lichtjahre als den Kreis und Inhalt den wir nicht sehen, einen äußeren der weniger belebt – weniger Energiereich ist. ist evtl. ein Vielfaches von dem von 900 Billionen Lichtjahren groß und weit. Dies kann sein, wir stellen ein Zentrum dieser fliegenden Galaxien dar. Daher kann es sein andere solche Ansammlungen sind auch noch da und dort vorhanden. In diesem Teil wird

dann ein Kreisen der schwarzen Energie die ich Netzfeldenergie  genannt habe, können die All-Teile tatsächlich eine Ordnung zum Verständnis von Cosmon und schwarzer Energie ergeben, die in der Flucht begründbar werden kann.

Aber der innere Kreis unter dem 900 Billionen Lichtjahren Netzfeld der schwarzen Energie, ist dann ebenfalls sehr groß und stellt ein dichteres Netzfeld ebenfalls aus schwarzer Energie zum Zentrum dar, dynamisch zum Zentrum. Schwarze Energie ist der Kontrahent zur sichtbaren Energie (Ein wenig so wie positive oder negative Energie, dieser Zustand versetzt dann die obere in einen Fluchtzustand, wo wir uns befinden, sie bewirkt das Materie flieht. Ich denke nicht diese ist Konstant, sondern auch dynamisch zum Zentrum und hängt ab von den anderen oder mehreren Teilen im All, Weltraum.

Nur sind die unendlichen Weiten noch nicht zu ergründen.

Nach außen, um bei meiner Erklärung zum Weltraum und zur Unendlichkeit zu bleiben, wird die schwarze Energie im Netzfeld dieser immer geringer. Was ist Außen, wenn wir den Horizont von z.B. 900 Billionen Lichtjahren nie erforschen können. So was lässt Technik gar nicht zu.

(Ende des Nachtrages am 24.01.2015, 26.01.2015, 04.03.2018)- auch einig e Feststellungen im Beitrag unten hierzu -

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Schwarze Löcher und wo verschwindet die Materie hin, neue Theorie von

Eric Hoyer (schon einige Jahre alt)

Feststellungen dazu in  Big Bang theory of the sciences is

obsolete and completely impossible!

 

Warum bilden sich schwarze Löcher?

Auf der anderen Seite der schwarzen Löcher - wo ist deren Begrenzung und wo bleibt die Materie dann (?), was ist damit geschehen, in welchem Zustand ist sie? Welche Verwandlung geht da vor sich?

Ist dieser Zustand der schwarzen Löcher nur dort zu finden wo sichtbare Materie als Ansammlung sich verdichtet. Und setzt schwarze Energie da eine Kraft ein, wo dann eine Verdichtung von Materie ist und eine Umwandlung – Verschlingen, umformen von Materie - stattfindet. Für mich wäre interessant was mit schwarzen löchern passiert wenn diese kein Material mehr haben, wie lange bleiben die noch bestehen, aber diese Vorgänge können wir evtl. nicht mehr sehen.

Wir sehen hinter dem Schwarzen Loch nichts, denn sie wird zur schwarzen Energie, bzw. es wird Netzfeldenergie nach Eric Hoyer, daher können wir nichts sehen.

 

XXX 04.05.2018, 20.10.2019

 

Diese so eingesaugte Materie wird wieder an das Netz der Schwarzen-Materie – Energiefeld zurückgegeben - weiter an  diese transformiert und in das Netz des Alls integriert. Aus diesem Grund oder Gründe ist dann nichts zu sehen! Licht ist Energie und nimmt mit der Umformung ab und ist dann schwarze Energie; hat ihren Dienst als sichtbare Energie verbraucht. Somit kann sich aber alles daraus wieder neu bilden und werden im Spannungsfeld der schwarzen Energie.

Dieser Zufluss an das Energiefeld-Netzfeld stabilisiert sich ständig neu. Und ist so in den Grenzen stabil um ein Gleiten allem Vorhandenen im All zu erhalten. Ob Materie von dem Zustand der Schwarzen-Materie und der Sichtbaren Materie flieht kann angenommen werden, als Gravitation zum Zentrum des Netzfeldes in sich selber.

Oder ist die Materien-Masse - schwarze Materie, - Cosmon - z. B. wirksam ähnlich ein Magnetpol, ( Achtung hier wird nicht von einer tatsächlich so wirkenden herkömmlichen Wirkung gesprochen.) die sichtbare Masse Planeten und Sterne etc. in ihr fließen, gleiten lässt. Eher wie Atome umeinander kreisen hat dieses Netzfeld mit der schwarzen Energie eine Wirkung auf Materie die abstößt ?

Also bewegt sich was von Negativ zu Plus, gleiten - wie zwei Magnete die sich negative Seiten zuwenden -  daher auch Galaxien die sich in andere Richtungen bewegen können als eine nicht lineare Richtung zu den anderen, in diesem Netzfeld des Schwarzen-Energiefelds.

Alles fließt in und auf dem Netzfeld der schwarzen Energie, Galaxien, Sterne und Planeten – im Netz der Materie sind verschiedene Bahnen möglich - in der Hauptrichtung. Oder flieht Materie vor der schwarzen Energie? Man kann es sehen wie man will, aber eher die Konstante der Schwarzen-Energie ist dynamisch zum eigenen Netzfeld, dies auch nach innen wo ich annehme sie ist dynamisch dichter im Netzfeld-Schwarze-Energie. Unsere Galaxien fliehen auf dem Netzfeld. Eine heikle Frage ist, das Netzfeld ist eine starke Konstante oder wie ich meine eine nach dem Zentrum eine dynamische dazu. Hier ist meine Theorie von mehreren All-teilen eine Erklärung warum es gar keine reale Gravitation im Teil unseres Weltalls geben muss.

 

 

Schwarze Löcher

entstehen dann mächtiger umso größer und  viel sichtbare Materie in der Galaxie

vorhanden ist – evtl. auch von der Zusammensetzung dieser Materie ist es

abhängig ob Schwarze-Energie aktiv wird. Daher auch etwas nicht aktive

schwarze Löcher.

Im Netzfeld der schw.-Energie entsteht dann eine Verdichtung dieser und greift mit deren mächtigen Netzfeld-Energie Materie an und bildet so eine ungeheurere Kraftkonzentration, so wird sichtbare Materie transformiert zurück ins Netzfeld der schwarzen Energie ins All befördert. Da  Netzfeldenergie im Verbund im All ist,  ist deren Eigenart sich zu konzentrieren gewaltig hoch einzuschätzen. Denn sie kann aus allen Bereichen des Netzfeldes Energie zum schwarzen Loch befördern, dynamisch ansammeln und sichtbare Materie auflösen. - nach Eric Hoyer -

E ist  beeindruckend, wenn ein schwarzes Loch hunderte , ja tausende von Sternen, Sonnen umwandelt und in sich hinein saugt. Es gibt keine größere Kraft als diese sichtbare zurzeit.

 

Warum bilden sich schwarze Löcher?

Durch Ansammlungen - in einer Galaxie besonders wo das Zentrum eine erhebliche dichte an sichtbarer Materie verfügt bilden sich Energiefelder als z. B. Gegenpol im Netzfeld der Schwarzen Energie. So ein Schwarzer-Energie-Hurrikan ist dann in meinem anderen Beitrag habe ich es auch Kurzschluss genannt. Eine gewisse Müllverbrennung, schwarzer Energie zersetzt sichtbare Materie.

Diese wird dann durch die unermessliche Kraft und Eigenart der Energieform befähigt Materie zu Teilen in schwarze Energie umzuformen und dem Netzfeld zur Verfügung zu stellen. Durch den Zusammenschluss von Schwarzer-Energie im Netzfeld wird eine Schleuse gebildet (wie bei der Bildung von einem Hurrikan) in die dunkle Materie als Gegenpol – Materie - wirkt und wird umgewandelt eben durch die Kraft des Energieringes der Schwarzen-Netzfeld-Energie, diese ist fähig aus dem weitem Umfeld des Alls, schwarze Energie dynamisch zu konzentrieren und ein schwarzes Loch zu bilden.

Materie, Galaxien die sichtbar und verdichtet ist und alles was dort vorhanden ist, ist - bei einer bestimmten Dichte -   ist ein Kontrahent zur dunklen Energie, - bei bestimmter Dichte und Ansammlung z.B. um die schwarzen Löcher zu bilden.

So kann auch Materie auf dem Netzfeld - was ein bestimmtes dynamisches

Kraftfeld darstellt - der Schwarzen-Energie gleiten.

 

Ich denke sterbende Sterne, von sichtbarer Materie die dann sich verdichtet haben, sind auch bei dem Zustand der 'Verdichtung, Umformung von schwarzer-Energie beteiligt, sie lösen auch den Gamablitz mit aus. Also ist Netzfeldernergie beteiligt an dem auslöschen von Sternen und sichtbarer Materie an dem Ende und ist mit Auslöser des Gammablitzes beteiligt.

 

Gas-Explodierende Sterne haben zum Teil keine zurzeit für schwarze Materie annehmbare, umwandelbare Struktur, Materie. Sind neutral zur schwarzen-Energie, also nicht attraktiv genug als Materie.

 

Beweis antreten und prüfen: meine Theorie ist

es müsste so sein, eine junge Galaxie könnte keine großen schwarzen Löcher haben oder kleine wenig kraftvolle usw. Sicherlich hängt es etwas ab was für Substanzen überwiegend dort im System vorhanden sind.

Es ist aber logisch, dass diese dunkle Materie in der Gesamtheit unvorstellbare Kräfte besitzt, die wegen der Expansionen im überdimensionalen Netz des Alls für uns nicht verfügbar wird, aber Aktiv wird. Also werden wir die nicht messen, noch nutzen können. Da her sind die Versuche in Genf nichts wert.

Die Bezugspunkte der unsichtbaren Übergänge im Netz sind vorhanden und wurden in der Form eines Schwammes im durchschnittenen Muster-Netz verglichen, wie auch verschiedene Spinnen eine nicht rundes Netz spinnen

sondern ein in alle Richtungen versponnenes Netzfeld.

  

Alle Atome etc. sind Bausteine mit Protonen, Neutronen und Elektronen usw. kleinste Teilchen, alles kreist um etwas generell. Warum soll nicht auch das sichtbare Weltall um etwas kreisen? Ich würde sagen das was im Weltall ist, es zieht durch eine Suppe einem Netz aus Materie, Cosmon etc. an der sich alles wie bei einem feinsten Überzug entsteht, verdichtet. und gelenkt wird, es hat seine Bahn. z.B. den anderen Teil oder Teilen anderer Allteile.

 

Daher ist die Unendlichkeit darin enthalten im Netz der Materie im All. So ist erklärbar der Unendlichkeitsmechanismus im Weltraum-Netz, da es selber das Energiefeld ist.

An ihm und durch es, wo es ständig schwebt, ist so vorläufig der Zustand der Unendlichkeit begründet. Alle Bewegung und Verteilung durchlaufen dieses Energie-Netz. Aus diesen Gründen ist ein Theorie des Urknalls  obsolet. Sie widerspricht sogar dieser Theorie der Explosion.

 

Es ist unsinnig zu glauben es ist eine Explosion für die Bewegung im All allgemein anzunehmen! Werfen Sie mal einen Stein, und beobachten Sie die Kurve der Wurflinie genau, diese wird in einem Bogen nach unten führen. Egal was für eine Kraft des Schusses oder Explosion im All wird diese irgendwann enden, oder. Es gibt gar keine solche Explosionskraft und Masse im All die von der Größe diese vielen Galaxien als Brocken davon hätte jagen können, alles Unsinn! Größter Unsinn aller Zeiten.

Aus diesen Gründen kann alles im Weltall endlich sein, selbst wenn in Galaxien sich neue Sterne bilden. Dieser ist im Ablauf dieser zu ergründen und nicht im zum Zentrum der Netzfeldenergie der Schwarzen-Energie der dynamischen Vorgänge zum Zentrum hin.

Ob es da noch eine andere Energieform eine Ur-Energie im Zentrum gibt die evtl. so ein dichtes Energiereiches Feld bildet auf dem die schwarze Energie aufgebaut ist und schwebt und zerrt, eine Kraft darstellt, ist bei Atommodellen im Zentrum nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich.

Durch den Spannungszustand im Weltall durch allerkleinste Materie können sich die Galaxien und Sterne bilden. Da ist der Urstoff enthalten, im gesamten All.

 

Daher muss nicht unbedingt ein Zentrum unserer Vorstellung vorhanden sein, sondern die Wechselwirkung, der von mir als Theorie eingebrachten Netzfeld-Energie. Aber es kann noch eine weitere Energie vorhanden sein, diese kann das Netzfeld unterstützen.

 

Aber ob sich so die Erde und alles was auf ihr so lebt alleine gebildet habe, streite ich ebenfalls ab, weil diese Vielfalt einer Organisation bedarf. Oder fügen sich komplizierte Maschinen selber zusammen, es sind ja die Grundstoffe Eisen, Kupfer alle Elemente etc. vorhanden?

Nun wurde die Ursuppe – siehe unten – real festgestellt – der Zustand ist wie ein Gewebe eines Schwammes durch schwarze Materie etc. Im Spannungsfeld verbunden.

 

Die Schwarze-Energie ist die Masse von ca. 70 % im All. Alles durchfliegt diese Energiemasse genau wie die Sonnenpartikel im Sonnenwind alles durchdringen und vom Erdmagnetfeld abgelenkt werden. Aber durch Sie und mich hindurch jagen ohne es zu merken.

(Einfügung: am 01.09.2013, teile verb. am 22.10.2017, auch vorher.)

 

Ein alternatives Modell tauften die Kosmologen „Quintessenz“. Sie ist als dynamisches Quantenfeld definiert. Anders als die unveränderliche „Kosmologische Konstante“ verändert sich ihr Wert mit der Zeit. Hervorgerufen wird sie von einem Energiefeld, das den gesamten Kosmos durchdringt – dem sogenannten Kosmon. Ihre heutige Stärke erreichte die Quintessenz im Wechselspiel mit den anderen Materieformen im All, also der sichtbaren und der Dunklen Materie. In den vergangenen Jahren wurde die Existenz der Dunklen Energie durch zahlreiche Beobachtungen bestätigt.

aus Online Focus

 

 

Meine Ansicht dazu ist:

Würde diese o.g. Theorie stimmen, so hebt sich die Theorie der Urknalltheorie auf, dies meine ich ernstlich. Deshalb auch oben in meinen Erklärungen über die Darstellung der Unendlichkeit und Schwarzen-Löcher. Dann würde keine Urknalltheorie nötig sein. Da auch die Expansion, aller Materie im All beschleunigt mit der Feststellung Dunkle-Materie in 1997,  und meine Theorie von mehreren Weltallteilen und der Netzfeldenergie. Diese können mit der Netzfeldenergie kreisen in einem unvorstellbaren großen Raum z. B. von 900 Billionen Lichtjahren

Wenn die konstante Kraft – Kosmon , aus dem dynamischen Feld-Modell „Quintessenz“- sich im Weltraum befindet, eine feststehende Energie ist, ist eine Urknallvorstellung sehr fragwürdig und bzw. gar nicht nötig.

Feststehende Energie, nein es ist eine dynamische im Netzfeld der schwarzen Energie! Daher spreche ich von Netzfeld-Energie

 

Denn Michael Turner meint ca. 72 % der gesamten Energiedichte des Weltalls könne von der Dunklen-Energie ausgehen und nur ein Teil auf Materie.

Überlegen Sie mal, was hier für eine Energie da vorhanden ist. Dann stelle man sich vor, die schwarze Energie - dunkle Energie  - kann sich konzentrieren zum Beispiel um an einer Vernichtung bzw. Umwandlung von sichtbarer Energie zu dunkler Netzfeldenergie. Dies bedeutet alle Teile der Netzfeldenergie nach Eric Hoyer, zapft im Umkreis von z. B.  10 Lichtjahren oder mehr die dunkle Energie an, und jagt die schwarze Energie an die

Stelle des schwarzen Loches um die Umwandlung der sichtbaren Materie die  benötigte Energie zu liefern. Also müssten nach meiner Theorie die Ströme von dunkler Energie, an starken tätigen schwarzen Löchern diese erheblich erhöht vorkommen und evtl. messbare Werte zeigen die da hin strömen !

 - 20.10.2019 B -

Eric Hoyer (eigener Beitrag )

 

DokumentationenBibel TV HD
 

Faszination Universum

 

19. Oktober 2018 – 22:00 - 23:00

 
 
  • Dokumentation, Wissen D 2015 1 Std. Replay: 7 Tage

    Schon immer suchen Menschen Antworten auf große Fragen: Wie groß ist das Universum? Gibt es außerhalb der Erde Lebewesen? Diese Dokumentation stellt die Frage: Gibt es denn überhaupt Antworten? Ein internationales Team von Forschern stellt ihr Wissen und ihre Schlussfolgerungen über das Universum vor.

 

 

Erklärung zu meinen Internet-Beiträgen, der Arbeit von

7 Jahren, alle meine Bereiche

 

die Klimareparatur, Links und Hinweise auf Medienberichte etc.

 

Spendenmöglichkeit:

 

Bei Klimawandel-Lösungen ist wegen der globalen Größe des Projektes

eine Übernahme durch Organisationen oder

finanzkräftige Personen gesucht, damit dies weltweit umgesetzt werden

kann.

Bitte bedenken Sie, dass ich an manchen Projekten jahrelang recherchiert

und gearbeitet habe.

Sollten Sie an einem Erwerb der ganzen Erfindung, Varianten  oder Teile

daraus Erfindungen-Verfahren.de interessiert sein,

bitte ich Sie mich zu kontaktieren um mit mir zu verhandeln.

Ich könnte evtl. einen Fach-Professor einbeziehen wenn dies verlangt wird.

(nicht in allen Bereichen)

 

Meine Beiträge – ca. 280 u. ca. 1.900 Seiten im Internet, gibt es sehr große Bereiche 

Themen und Unterthemen.

 

Teil 1

Erfindungen-Verfahren.de

 

Bürgergärten-Menschenrecht.de

und

Umweltalternativtechnik.de diese sollen z. B.  ca. 2/5 an Heizöl, Energie

global einsparen, Nahrung erheblich vermehren, bessere Technik und

Verfahren ermöglichen. Von neuer Talsperren-Bautechnik bis

Solarnutzung, Materialförderungen bis 70 % günstiger. ohne Bagger etc

Solarenergieraum.com ca. bis 2/5 einsparen den Menschen und Natur zu

helfen und einen Teil

der global dynamisch der Klimareparatur hilft auch was zu werden - nicht

nur diskutieren -

Klimawandel-Lösungen.eu  evtl. auch unter de mit über 30 Varianten der

Hilfe global eine

Klimareparatur die schon ab 7 Jahren dynamisch global die Säuberung in Gang setzt.

Einzige

tatsächlich helfende Lösung, die über Vegetation hilft, unter

Einbeziehung meiner hier genannten anderen Bereichen der Hilfen verstärken sich diese

Vorgänge.

Diese Bereichen zusammen gebündelt ist es die beste und größte

Klimareparatur, schon nach 7

Jahren spürbare, messbare Erfolge zu bringen, was andere nicht können

oder nicht ermöglichen

wollen. (Die streiten schon mehr als 25 Jahre über

Maßnahmen, ohne globale Lösung!) Hierzu siehe auch Klimawandel-

Lösungen.eu.

Photosynthese: Vegetation, vermehrt Sauerstoff in der Atmosphäre lässt

CO2 in die Biomasse

speichern, was andere Lösungen nicht bringen.

 

Europäische-Wasserversorgung.de und eu

ein gewaltiges Projekt um Trinkwasser, Wasser aus norwegischen Fjorden

nach dem Süden von Europa zu leiten, mit Varianten für den Südosten.

Dieser Beitrag stellt auch ein erhebliche Klimaverbesserung dar.

Australian-Watersolutions-PN.com

Wasser für die nächsten 50 Jahre für Australien.

Aus vorgenannten Bereichen meiner Arbeit und Hilfen würde mich über

kleine Spenden freuen.

Eric Hoyer

Spenden bitte auf

paypal.me/EricHoyer

Ich nehme auch Sachspenden an, danke